Sie sind hier: Startseite / Service / Sitemap
Tuesday, 19.09.2017

Sitemap

  1. FolderStartseite Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des Spendenmarathon von Mitteldeutschland nach Rom "Von Luther zum Papst" im Jahr 2010. Wissenwerstes, Informationen und Downloads zum Thema Spendenmarathon erwarten Sie.
    1. FolderAktuelles Hier finden Sie aktuelle News, Pressemitteilungen, Presseberichte und Ankündigungen zum Spendlauf von Mitteldeutschland nach Rom.
      1. PageEtappen Blog Hier finden Sie aktuelle News, Pressemitteilungen, Presseberichte und Ankündigungen zum Spendlauf von Mitteldeutschland nach Rom.
    2. FolderWir über uns Verein von Luther zum Papst, der Vorstand, Mitglieder, Vorstellung, Porträt, Namen, Fakten, Details
    3. FolderEtappen Die Etappenorte des Spendenmarathon mitr ihrem Rahmenprogramm stellen sich vor.
      1. PageMagdeburg Magdeburg liegt an der mittleren Elbe, umgeben von der fruchtbaren Magdeburger Börde.
      2. PageTorgau Zur Sicherung des Flussübergangs entstand hier auf einem Felsen über der Elbe eine Siedlung, der im 13. Jahrhundert das Stadtrecht verliehen wurde: das heute sächsische Torgau.
      3. PageLutherstadt Wittenberg Die am nördlichen Elbufer gelegene Lutherstadt Wittenberg kann als „Wiege“ der Reformation bezeichnet werden. Der 1180 erstmalig erwähnte Ort erhielt 1293 das Stadtrecht.
      4. PageLutherstadt Eisleben Die Lutherstadt Eisleben war im 15. Jahrhundert ein bedeutender Ort in der Grafschaft Mansfeld.
      5. PageErfurt Die Landeshauptstadt Thüringens liegt im Süden des Thüringer Beckens im Talbogen der Gera.
      6. PageGotha Gotha, die fünftgrößte Stadt Thüringens, liegt in der Vorlandregion des Thüringer Waldes.
      7. PageEisenach Die Stadt Eisenach nördlich des Thüringer Waldes wurde im 12. Jahrhundert durch Landgraf Ludwig II. von Thüringen zur Stadt erhoben.
      8. PageSchweinfurt Im östlichen Unterfranken liegt die Stadt Schweinfurt rechts des Maindreiecks - hier bildet der Main zwischen Schweinfurt, Ochsenfurt und Gmünden einen dreieckigen Flussverlauf.
      9. PageRoth Die erste urkundliche Erwähnung Roths datiert auflas Jahr 1066, überliefert durch eine Kirchweihe.
      10. PageAugsburg Die frühere Reichstadt Augsburg kam am Ausgang des Mittelalters durch Textilverarbeitung, Handwerk und den Handel zu Wohlstand.
      11. PageGarmisch-Partenkirchen Auf dem von Norden nach Süden verlaufenden antiken Reiseweg „Via Claudia Augusta“ liegt Partenkirchen. Dieser Ortsname ist auf die römische Bezeichnung der Reisestation „Parthanum“ zurück zu führen.
      12. PageReschen Bereits seit der Antike führt eine wichtige Nord-Südverbindung über die Alpen entlang der berühmten Kaiserstraße „Via Claudia Augusta“ durch Reschen.
      13. PageBozen Die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen liegt am Südrand der Alpen im Norden Italiens. Der Ort ist von drei Seiten durch Berge geschützt, im Tal treffen sich die Flüsse Etsch und Eisack, wie auch die beiden Handelswege vom Brenner und über den Reschen.
      14. PageVerona Die Stadt Verona wird von der Etsch durchflossen und liegt im Veneto in Norditalien. Das Wahrzeichen der Stadt ist die antike Arena.
      15. PageModena Die Stadt Modena befindet sich in der Region Reggio-Emilia in Norditalien. Die Via Emilia, eine nach ihrem Erbauer, dem römischen Konsul Emilius Lepidus, benannte Straße, ist ungefähr 260 Kilometer lang und verbindet u.a. Modena, Bolgona, Parma und Piacenza. Die antike Straße war namengebend für die gesamte Region Emilia-Romagna.
      16. PageSiena Auf dem Weg nach Rom liegt an der Frankenstraße, einer der meistfrequentierten neuzeitlichen Handelsstraßen zwischen dem Norden und dem Süden, die toskanische Stadt Siena.
      17. PageBracciano Bracciano liegt in Latium, dem sich weiträumig erstreckenden Umland der Ewigen Stadt Rom.
      18. PageRom „Sei gegrüßt, du heiliges Rom, wahrhaft heilig von den heiligen Märtyrern, von deren Blut es trieft.“ Dies waren die Worte Luthers, als er Ende des Jahres 1510 die Stadt erreichte.